How to: Eine Seite „altern“ lassen mit Tee

Als ich heute eine Seite für mein „December Daily“ gemacht habe, dachte ich mir, dass es sich doch anbieten würde, daraus meinen ersten „How to“-Beitrag für meinen Kreativ-Blog zu machen.

Und zwar wollte ich ein Blatt Papier altern lassen. Hier eine Beschreibung, wie ich das gemacht habe…

Für diese Methode kann man jedes beliebige Papier hernehmen. Ich habe gewöhnliches Kopierpapier genommen.

Wenn etwas auf das Papier geschrieben werden soll, dann macht das auf jeden Fall bevor ihr mit dem „altern“ beginnt. Denn danach ist das Papier etwas uneben und angeraut und die Tinte würde dann nicht mehr so gut haften.

Anschließend knüllt ihr euer Papier zu einem Ball zusammen und streicht es danach wieder glatt.

Dann legt ihr das Papier in eine flache Auflaufform.

Dann heizt ihr schon mal den Backofen auf 100°C vor und macht den Rost in die mittlere Schiene.

Danach kocht ihr 500ml Wasser (braucht ihr aber nicht alles) mit dem Wasserkocher (oder auf dem Herd, oder wie ihr halt wollt).

Gebt dann 3-5 Beutel Schwarztee in eine Schüssel und übergießt sie mit dem Wasser. Je mehr Teebeutel ihr nehmt, umso dunkler wird die Färbung des Papiers. Lasst den Tee für 5 bis 10 Minuten ziehen.

Gießt dann langsam den Tee in die Auflaufform. Wie gesagt, ihr braucht nicht alles, sondern nur einen geringen Teil (könnt also auch noch etwas von dem Tee trinken, er könnte allerdings etwas stark sein 😆 ).
Ihr braucht nur so viel Tee, dass er das Papier komplett bedeckt. Sollte sich an einer Stelle ein „Pool“ bilden, etwas Tee abgießen, so dass sich kein Loch bildet.
Ihr könnt auch mehrere Blatt Papier auf einmal färben. Hierfür einfach dann (ähnlich wie beim Lasagne machen) immer eine Schicht Papier und eine Schicht Tee abwechseln lassen.

Um zu kontrollieren, ob das Papier den Tee komplett aufgesaugt hat, eine Ecke hochheben und schauen, ob das Papier komplett durchtränkt ist.

Anschließend das Papier für mindestens 5 Minuten im Tee liegen lassen.

Danach mit dem Finger am Rand des Papiers entlang reiben, so dass es etwas einreißt und noch älter aussieht. Wenn ihr kleine Löcher auf dem Papier haben wollt, könnt ihr auch auf der Fläche vom Papier mit dem Finger drüber reiben.

Schiebt dann die Auflaufform mit dem Papier und dem Tee in den Backofen und belasst es dort für ca. 5 Minuten.

Nachdem ihr die Auflaufform wieder aus dem Ofen geholt habt, gießt ihr den Tee ab und holt das Papier mit einem Pfannenwender vorsichtig aus der Auflaufform heraus. Legt das Blatt Papier auf einen flachen Untergrund zum Trocknen.

Da ich dazu neige etwas ungeduldig zu sein, beschleunige ich den Trockenprozess mit meinem „Heating Tool“, ihr könnt aber auch einen Föhn nehmen oder das Papier eben an der Luft trocknen lassen. Hierfür eventuell etwas schweres auf die Ecken legen, dass sich das Papier nicht einrollt.

Wenn ihr an manchen Stellen noch dunklere Flecken haben wollt, könnt ihr diese noch mit den nassen Teebeuteln direkt bearbeiten.

Danach ist das Papier eigentlich auch schon fertig…

Ich bin noch an den Kanten mit dem „Old Paper“ Stempelkissen von Distress Ink entlang gegangen.

So, fertig! 😀 Ich hab das Papier noch mal auf ein weißes Kopierpapier gelegt, dass man den Unterschied gut sieht!

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Steffie 

Advertisements

6 Gedanken zu “How to: Eine Seite „altern“ lassen mit Tee

  1. Aber mit echter Tinte zu schreiben, geht doch gar nicht, oder?
    Das verläuft doch, sobald das Papier nass wird.
    Geht wahrscheinlich nur mit Faserliner oder so, oder?

    Schaut auf jeden Fall sehr schick aus. 🙂
    Vielen Dank für die Anleitung.

  2. Ich habe grade ein Blatt im Backofen, beschriftet habe ich das Papier mit einem „Schönschreibfüller“ mit schwarzer Tinte, es verblasst nur leicht- verwischt aber nicht!
    Finde, dass es wegen dem leichten verblassen noch älter aussieht, echt toll, Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s