Vorstellung meines Smashbooks/Art Journals „Bits and pieces 2“

Auch mein zweites Smashbook/Art Journal „Bits and pieces 2“ ist schon seit einer Weile komplett voll. Auch hier war es noch eine Kombination aus Smashbook und Art Journal.

Als Buch hierfür habe ich von Strathmore das Visual Journal Mixed Media genommen. Allerdings hat mich beim Malen oft die Spiralbindung gestört, zumal ich irgendwann meine Seiten lieber über eine Doppelseite gestaltet habe, so dass es zukünftig doch wieder Moleskine-Bücher wurden.

Kommen wir nun zum Cover…

IMG_2490

Mal wieder ein Zentangle…

IMG_2491

IMG_2492

Für diese Doppelseite habe ich für einige Zeit sämtliche Obst- und Gemüsesticker gesammelt.

IMG_2493

IMG_2494

Hier habe ich die Effekte wieder mit grobem Salz auf nasser Wasserfarbe erzielt.

IMG_2495

Die Inspiration für diese Seite habe ich bei Pinterest gefunden.

IMG_2496

IMG_2497

Ich liebe diesen Spruch, daher hatte er auf jeden Fall eine Art Journal-Seite verdient.

IMG_2498

IMG_2499

Kaffee verdient natürlich auch eine Doppelseite! 😉

IMG_2500

Die Seiten von Vicky Papaioannou faszinieren und inspirieren mich schon seit langem und dank ihrer tollen Videos, kann man die Seiten gut nach malen. Da ich noch sehr neu war im Art Journalling, waren mir diese genauen Anleitungen eine große Hilfe, um mit den verschiedenen Techniken vertraut zu werden. Auch die Idee für diese Seite stammt von Vicky.

IMG_2501

Für diese Seite hab ich wieder bisschen mit meinen Aquarellfarben gespielt.

IMG_2502

Das waren so die besten Seiten von diesem Buch. Ich hoffe, sie haben Euch gefallen!

Eure

Steffie

Advertisements

Vorstellung meines Smashbooks/Art Journals „Bits and pieces 1“

Oh je, jetzt hab ich vor einem Jahr hier meinen Kreativblog gestartet und ihn dann doch nach nur drei Beiträgen erstmal wieder stillgelegt. Ich war viel kreativ, aber mir fehlte dann doch die Motivation die Ergebnisse zu verbloggen.

Jetzt aber hier der Versuch, die Seite doch mit Leben zu füllen. Demnach stell ich euch jetzt der Reihe nach meine bisherigen Werke vor.

In dem Bericht, in dem ich euch vor einem Jahr meine bisherigen Cover vorgestellt habe, war auch das ganz schön dicke „Bits and Pieces 1“ zu sehen, welches ich euch hier nun vorstellen möchte. Als Buch habe ich hierfür ein Sketchbook von Moleskine genommen.

Hier also nochmal das Cover:

IMG_2489

Das Buch war noch mehr oder weniger eine Kombination aus Smashbook und Art Journal. Hier sind einige Impressionen aus dem Buch.

IMG_2469

Für diese Seite habe ich eine alte US-Straßenseite geopfert, in Streifen geschnitten und diese miteinander verflechtet.

IMG_2470

Für die Hintergrundgestaltung habe ich hier die sehr nasse Wasserfarben mit Salz und Flüssigkleber bestreut/betropft, um so die entstandenen Effekte zu bekommen.

IMG_2471

IMG_2472

Washi-Tape ist schon was tolles, oder?

IMG_2473

Hier habe ich meine ersten Zentangle-Versuche gestartet.

IMG_2474

Hier wollte ein schlechter Tag verarbeitet werden…

IMG_2475

Hierfür habe ich eine leer US-Karte genommen und jeder Bundesstaat hat sein eigenes Tangle bekommen.

IMG_2476

IMG_2477

IMG_2478

Hier wieder eine eher typische Smashbook-Seite.

IMG_2479

Für die nächste Seite wollten meine neuen Aquarellstifte eingeweiht werden.

IMG_2480

Den Spruch fand ich sehr toll.

IMG_2481

IMG_2482

IMG_2483

Ich liebe Starbucks!

IMG_2484

Ich liebe New York!

IMG_2485

Ich liebe Rob Pattinson!

IMG_2486

IMG_2487

Diese Seite habe ich als Collage gestaltet.

IMG_2488

Hier hab ich schon gemerkt, dass mir das Malen richtig viel Spaß macht (und Pinterest hat mir auch immer wieder neue Inspirationen geboten), so dass meine anfänglich genannten Smashbooks doch immer mehr zu Art Journals wurden.

Ich hoffe, die Bilder gefallen euch!

Steffie

Summer Smashbook 1

Nachdem diese Woche vollgepackt mit Terminen war, komme ich erst heute dazu hier wieder zu bloggen.

Aber dafür stelle ich euch heute mein erstes richtiges Smashbook vor, das ich in der Zeit von Anfang Juni 2013 bis Ende August 2013 gefüllt habe. Daher habe ich es Summer Smashbook 1 genannt, da ich vor hatte, im nächsten Jahr ein Summer Smashbook 2 zu füllen. Vermutlich werde ich das aber doch nicht machen, sondern einfach jetzt wenn ein Buch voll ist mit dem nächsten anfangen (und eben nicht gezielt ein Buch von der Zeit Juni-August zu führen).

Ich finde es lustig es anzuschauen, da meine Nachfolger-Smashbooks schon deutlich anders aussahen (mehr Art Journal-Einflüsse und auch mehr Techniken…).

Ich lade hier nicht alle Seiten hoch, da mir einige nicht so gut gefallen, dass ich sie teilen möchte. Außerdem habe ich auch einige Sachen aus meiner Arbeit gesmashed. Ein paar dieser Seiten zeige ich euch hier zwar, aber eben nur die, auf denen man die Kinder nicht erkennt.

Für dieses Smashbook habe ich das Brag Book – Sand von Fancy Pants Designs gewählt. Toll daran war, die große Spiralbindung und die vielen Einschiebetaschen. Gestört hat mich das doch recht dunkle Papier und dass quasi jedes zweite Blatt liniert war und ein Muster in den Ecken hatte, über welches man nicht wirklich drüber schreiben konnte, da die Stiftfarbe darauf ganz anders aussah.  Würde mir dieses Buch, jetzt wo ich auch andere ausprobiert habe, wohl nicht mehr kaufen. Aber über meine verschiedenen Buch-Rolinge kommt demnächst noch ein eigener Blog-Beitrag.

Kommen wir nun zu dem Cover von meinem Summer Smashbook 1…

Hierfür hab ich den rosa Fabric Sticker mit den weißen Sternen auf das Cover geklebt, alles mit dem schwarz-weiß gepunkteten Washi-Tape umrandet und die obere und die untere Kante mit schwarzem Tape verstärkt. Der Schriftzug „Summer“ war Teil von einem Sticker-Set, welchen ich aber hierfür schwarz angemalt habe. Den Rest des Titels hab ich mit schwarzem Sharpie drauf geschrieben. Links ins Eck hab ich dann noch die Philosophie von dem Original-Smashbooks von K&Co hingeklebt und zum Schluss noch die Bände an den Rand geknotet.

Sobald ich euch meine aktuellen Seiten vorstelle, werde ich schauen, Aufkleber etc. genauer zu beschreiben (also von welcher Reihe, Firma die sind)…

Anschließend kommen wir zu dieser Seite:

Die Seite hab ich wieder mit dem schwarz-weiß-gepunkteten Washi-Tape (ist glaub ich auch von K&Co und gehört zu dem Original-Smashbook-Zeug) verziert und hab darauf den Ausdruck einer der Erläuterungs-Seiten von den Original-Smashbooks geklebt. Das „Premium Quality“ ist ein Chipboard-Sticker, ich weiß allerdings nicht  mehr von welcher Reihe.

Die Idee für diese nächste Seite stammt, wie man auf dem Bild sieht, von Pinterest (hier bekomme ich mindestens 80% meiner Inspiration her).

Hierfür habe ich mit Bleistift meinen Handabdruck auf die Seite gezeichnet und dann mit schwarzem Filzstift die Linien gezogen. Wichtig ist, dass die Linien außerhalb der Hand gerade verlaufen und auf dem Handabdruck gebogen sind. So entsteht der 3D-Effekt. Danach kamen noch die farbigen Linien dazu. Der Tab und das „Like it“-Washi-Tape stammen ebenfalls von dem Original-Smashbook-Zeug von K&Co.

Als nächstes kommt diese Seite:

Hier habe ich mir überlegt, was ich in den drei Sommer-Monaten alles machen will und hab es auf dieser Bucket-List fest gehalten. Die Summer-Buchstaben waren Teil einer Scrapbook-Aufkleber-Serie (welche weiß ich allerdings nicht mehr) und der Clip an der Seite stammt von K&Co.

Die nächste Seite hab ich über das Hochwasser bei uns gemacht.

Und dann hab ich eine Seite meinen Lieblings-Süßigkeiten gewidmet… 🙂

Der Donut stammt ebenfalls von dem Original-Smashbook-Zubehör von K&Co.

Das Bild für die nächste Seite hab ich von Pinterest. 🙂

Die nächste Seite hab ich über unseren Betriebsausflug nach München gemacht.

Hier sieht man eine dieser Einschiebetaschen, die das Buch immer wieder hat.

Die nächsten Seiten hab ich über einen Tag gemacht, an dem Conny und ich zusammen unterwegs waren.

Das Washi-Tape ist von K&Co, die Aufkleber von verschiedenen Serien und die rote „Eintrittskarte“ ist von der Scrapbook-Werkstatt.

Das Film-Washi-Tape ist ebenfalls von der Scrapbook-Werkstatt.

Die Idee für die nächste Seite stammt ebenfalls von Pinterest.

Das Washi-Tape ist, glaub ich, vom Tchibo.

Die nächsten beiden Seiten hab ich mit Rob-Zitaten und Zitaten seiner Film-Charaktere gefüllt.

Das „Perfect Match“-Dingens ist aus der Smashbook-Serie von K&Co.

Hier eine Seite über die Vorschulübernachtung im Kindergarten.

Die Seite hab ich mit meinen verschiedenen Washi-Tapes gefüllt.

Und eine Seite über meine Kaffee-Liebe.

Und eine Seite über meine Apple-Liebe und meine Lieblings-Apps.

Und hier hab ich eine Seite gemacht über meine Lieblings-Vampire gemacht! 😉

Die verschiedenen Lightning Round-Rohlinge hab ich von einer Pinterest-Seite.

Den Hintergrund der Seite hab ich mit verschiedenen Stempelkissen gefärbt.

Die nächste Seite habe ich über meine Urlaubs-Vorfreude gemacht.

Den Hintergrund hab ich wieder mit Stempelkissen gemacht. Die Rub-Ons weiß ich leider nicht mehr von welcher Serie die waren.

Die nächste Seite hab ich einem erfolgreichen Internet-Shopping-Tag gewidmet.

Die nächste ist ebenfalls über erfolgreiches Shopping.

Beim Hintergrund hab ich mich das erste Mal an Acrylfarbe in meinem Smashbook getraut.

Die nächste Seite ist über einen Tag, wo wir in der Krippe gebacken haben.

Das grüne Papier war ein normales Scrapbook-Papier, der Rahmen ist ebenfalls von irgendeiner Scrapbook-Serie. Die Knöpfe sind vom Tchibo und das „To Bake“-Sign ist von der Original-Smashbook-Serie von K&Co.

Den „Regenbogen-Rohling“ für die nächste Seite hab ich ebenfalls von Pinterest.

Außerdem hab ich die Seite mit einem Fineliner und einem Muster aus einer einzigen Linie verziert. Das „This was the day“ ist Teil eines Smashbook-Washi-Tape.

Dann kommt nochmals eine Urlaubs-Vorfreude-Seite.

Das „Air Mail“-Washi-Tape hab ich ebenfalls von der Scrapbook-Werkstatt. Das „What, where, when, why“-Washi-Tape ist auch Teil der Original-Smashbook-Serie.

Die Idee für die nächste Seite stammt ebenfalls von Pinterest.

Rob Pattinson hatte ebenfalls eine eigene Seite verdient! 🙂

Auf den nächsten beiden Seiten hab ich über meinen Traum eines eigenen Bastel-Zimmers gesmashed.

Den Hintergrund hab ich sowohl mit Stempelkissen, als auch mit Acrylfarbe gestaltet. Das „Love it, like it“-Washi-Tape ist wieder das von K&Co aus der Smashbook-Serie.

Auf der nächsten Seite hab ich einfach verschiedene Papiere zusammen geklebt und eine kuriose Geschichte hingeschrieben, die ich im Videotext gefunden hab.

Und noch eine Seite über meine „Robsessed“-heit! 😆

Für den Hintergrund hab ich ein Stück Küchenrolle nass gemacht und mit Wasserfarbe gefärbt. Das Washi-Tape ist ebenfalls vom Tchibo.

Und mal wieder eine Seite über einen Trip von Conny und mir.

Als Hintergrund hab ich wieder eine Scrapbook-Seite verwendet und oben einige unserer Flughafen-Parktickets aufgeklebt.

Dann hab ich mir über zwei Seiten eine Liste gemacht, über Dinge  über die ich noch smashen möchte…

Hier sieht man nun die vorgeprägten Linien und das Muster, das auf jeder zweiten Seite drauf ist. Und man sieht auch, dass der Filzstift da auch etwas komisch drauf angegangen ist…

Auf der nächsten Seite hab ich Bilder vom Vollmond gesmashed.

Das Washi-Tape ist vom Tchibo.

Auf der nächsten Seite hab ich das Rezept meiner leckeren Homemade Lemonade gesmashed.

Den Hintergrund hab ich wieder mit einem Stempelkissen gefärbt. Und die Flaggengirlande hab ich mit Washi-Tape vom Tchibo gemacht.

Dann folgt eine Doppelseite über das Sinnflut in Erding.

Hier sieht man die Foto-Einschiebetaschen, die das Buch auch immer wieder mal drinnen hat (einige davon hab ich aber entfernt, weil ich sie nicht gebraucht hab).

Und auch die nächsten beiden Seite stammen vom selben Tag.

Das Washi-Tape ist auch vom Tchibo.

Ja und das war es mit meinem Summer Smashbook 1.

Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim anschauen!

Steffie